#header-inner img { margin: 0 auto;}

03 Juli 2017

Vincent Klink: Ein Bauch spaziert durch Paris


Ein Bauch spaziert durch Paris und es ist nicht irgendein Bauch, sondern der von dem von uns schon lange verehrten Vincent Klink. Vincent Klink ist „Hobby“-Musiker auf der Basstrompete und spielte schon mit Jan Brönner zusammen, „Hobby“-Autor und schrieb mit Wiglaf Droste und Nikolaus Heidelbach wunderbare humorvolle Bücher zu den Themen „Wein“, Wurst“ oder auch „Weihnachten“ im List Verlag, sowie den leider mittlerweile eingestellten „Häuptling Eigener Herd. Wir schnallen den Gürtel weiter“, indem ein Autorenteam lustiges, ironisches, respektloses, sinnvolles oder kulinarisches zu wechselnden Themen schreibt.
Vor allem aber ist Vincent Klink Koch und Besitzer des Restaurant Wielandshöhe in Stuttgart. Und auch mit dieser wundervollen Eigenschaft ist er Vielen bekannt, nicht zuletzt durch seine Fernsehauftritte im Morgenmagazin und leckeren Kochbücher. Und in diesem Buch durchstreift der Meisterkoch Paris auf einer kulinarischen Entdeckungsreise.

Man merkt gleich, dass Klink Paris liebt und sich dort sehr gut auskennt, wenn er mit seinem Elektrofahrrad durch die Straßen braust. Nicht zuletzt aufgrund seiner umfangreichen Frankreich- und Paris-Bibliothek ist er bestens mit Paris und seinen Bewohner vertraut:
„Ich denke an Literatur-Heroinen wie Gertrude Stein und Simone de Beauvoir oder die Bildhauerin Camille Claudel. Was habe ich nicht alles in mein Hirn gepackt, angefangen mit schreibenden Aperitiftrinkern wie die Brüder Goncourt über den Koffein-Junkie Balzac bis hin zu dem Philosophen Sartre oder zu guter Letzt dem stets von zartem Teeduft umwehten Marcel Proust.“
Dabei besucht er die besten Restaurants und Bistros von Paris und läßt uns an seinem Schmaus und seinem Wissen über die Örtlichkeiten teilhaben. Er verbindet Historisches mit Plätzen, Friedhöfen, Bars und Menschen, was einem sinnlich wie gedanklich das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Dabei schreibt Vincent Klink immer unterhaltend, mal deftig, mal elegant, aber nie langweilig oder besserwisserisch. Damit ist Ein Bauch spaziert durch Paris eine wahre Fundgrube für jeden Parisliebhaber und für jeden, der auch mal über den eigenen Tellerrand schaut.


Rowohlt // 2016
285 Seiten // Hardcover 19,95 Euro // Taschenbuch 12,00 Euro

Für das Rezensionsexemplar danken wir:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen