Posts

Es werden Posts vom 2017 angezeigt.

Nanae Aoyama: Eigenwetter

Bild
Roman // Original: Hitoribiyori // 2006
Cass Verlag // Erste Auflage 2015 // Aus dem Japanischen von Katja Busson
156 Seiten // 17 Euro  // Broschur 
Mit Eigenwetter eröffnete sich mir eine ferne Welt. Wenn die junge Chizu Minka surume (getrockneten Tintenfisch) schneidet, kinski (geröstetes Sojabohnenmehl) verwendet oder es warabi-mochi (Würfelgelee) gibt. Oder die ungewohnten Ortsnamen Ikebukuro, Shinjuku, oder der Bahnhof Sasazuka. Aber Jintan-Kräuterpillen sind eben auch nur Kräutertabletten und die 21 jährige Chizu, ein kluges, etwas verlorenes Mädchen auf der Suche nach Liebe, Geborgenheit, einer Zukunft und vor allem nach sich selber.

Obwohl sie Fujita, der als Ordner (Leutereindrücker) bei der U-Bahn arbeitet, nicht wirklich liebt, will sie ihn nicht verlieren. Wie schon ihren Freund vor Fujita. Aus Angst vor der Einsamkeit nimmt sie lieber eine schlechte als gar keine Beziehung in Kauf:
"Mir war nicht mehr zu helfen. Wann würde ich endlich nicht mehr alleine sein? dachte ic…

Protagonisten: Die Ermittler

Bild
Hallo, ihr Lieben!

Heute haben wir uns mal etwas Neues ausgedacht. Es gibt ja die verschiedensten Krimis mit unzähligen Protagonisten und Ermittlern. Wir haben uns die Krimis, die wir auf unserem Blog schon besprochen haben, angesehen und drei Kategorien von Ermittlern herausgesucht. Diese drei Ermittler möchten wir euch nun vorstellen.


Der Hochintelligente 

Das berühmteste Beispiel für den hochintelligenten Ermittler ist wohl Sherlock Holmes, aber auch auf unserem Blog ist euch schon jemand begegnet: Sidney Grice aus Mord in der Mangle Street von M.R.C. Kasasian (Die Rezension könnt ihr hier nachlesen). Der schlaue Ermittler ist klüger als die Polizei und alle Menschen um ihn herum. Daher verhält er er sich häufig arrogant und ist schnell von seinen Mitmenschen genervt oder gelangweilt. Dafür mangelt es ihm häufig an sozialen Kompetenzen, doch dafür haben sie einen emphatischen Partner an ihrer Seite, der ihre Unfähigkeit wett macht. Der John Watson bei Sherlock Holmes ist March Middl…

Takis Würger: Der Club

Bild
Roman // Kein & Aber AG Zürich // 2017
240 Seiten // 22 Euro // Hardcover

Nachdem Hans Eltern verstorben sind, wird der Waise auf ein Internat im Bayrischen Wald geschickt. Er ist ein Außenseiter, ruhig und in sich gekehrt und die anderen Jungs verspotten ihn. Hans ist einsam. Ihm bleibt das Boxen und die Ausflüge auf den höchsten Turm des Kollegs, bei denen er sich wünscht, dass seine Tante Alex ihn in einem Wagen abholen und zu sich nehmen wird.
Diese Tante bittet ihn nach seinem Abitur um seine Hilfe und unterbreitet ihm ein Angebot, das er nicht ausschlagen kann. Hans erhält ein Stipendium an der Universität in Cambridge, wo Alex als Professorin für Kunstgeschichte arbeitet, wenn er sich im Gegenzug in einer renommierten Studentenverbindung einschleust und ein Verbrechen aufklärt. Durch sein Talent im Boxen und die Hilfe der hübschen Charlotte steigt Hans schnell zu den Anwärtern des Clubs auf und wird schließlich auch in einer großen Zeremonie aufgenommen. Doch plötzlich steht…

Vincent Klink: Meine Küche

Bild
Kochbuch // Gräfe & Unser Verlag // 2008 
192 Seiten // 19,90 Euro // Hardcover mit Schutzumschlag 

Wir kennen wohl alle den Moment, wenn man mit leerem Magen Einkaufen geht. Alles scheint verlockend und der Einkaufswagen füllt sich schnell. Wenn der Hunger dann gestillt ist und man die Einkäufe auspackt, bemerkt man erst, dass man viele leckere Sachen gekauft, aber nichts wirklich zum Abendessen hat. Deshalb machen wir seit einiger Zeit Einkaufslisten und planen dazu gleich einen Essensplan, also welche Gerichte wir wann essen. Da ich während meiner freien Zeit vor dem Studienbeginn (die fast vorbei ist) ein wenig die Rolle der Hausfrau übernommen habe, war ich an der Reihe die Einkaufsliste zu machen.
Dazu habe ich ein wenig Inspiration in "Meine Küche" von Vincent Klink gefunden. Und da mir das Kochbuch so gut gefallen hat, dachte ich mir, dass ich es euch vorstelle:


Der Sternekoch Vincent Klink ist Inhaber des Restaurants Wielandshöhe in Stuttgart und aus dem ARD Buf…

Charles Hodges: Alte Schule

Bild
Roman // Original: Knight // 2015
Heyne Verlag // 2016 // Aus dem Englischen von Andrea Kunstmann
368 Seiten // 14,99 Euro // Paperback


„Er war ein wahrer, vollkommener, nobler Ritter“ dieses Geleitzitat von Geoffrey Chaucer nimmt schon den ironischen, englischen Humor von Charles Hodges vorweg. Denn Tom Knight, heißt zwar Tom „Ritter“ und setzt alles daran, die schöne Fran vor lebenslang Gefängnis zu retten. Aber uneigennützig wie ein Ritter handelt er dabei nicht und jung und stark wie ein Ritter ist er auch nicht.

Beatrice Colin: Die Treppe zum Himmel

Bild
Original: To Capture What We Cannot Keep, 2016
[Historischer Roman]


"Zwei Wege führen in den Himmel von Paris: der Eiffelturm und die Liebe"  Émile Nouguier ist Ingenieur mit Leib und Seele. Nachdem er den gemeinsamen Entwurf von ihm und einem Kollegen an Gustav Eiffel verkauft hat, muss es ihm nun gelingen in zwei Jahren den Eiffelturm zu errichten. Doch nicht nur der Bau des Turmes macht ihm zu schaffen: Seine Mutter will ihn dazu bewegen die Tradition zu erhalten und die Familienfirma zu übernehmen, wobei er sich doch gar nicht für die Glasbläserei begeistert. Nebenbei erinnert sie ihn daran, dass es langsam Zeit für ihn wäre, sich häuslich niederzulassen und eine eigene Familie zu gründen. Auch wenn Émile Kinder liebt, genügt ihm die lockere Affaire mit der gerissenen Schönheit Gabrielle. Oder etwa doch nicht?
Zur gleichen Zeit ist die Witwe Caitroina Wallace dem Firmenbesitzer Mr Arrol zu tiefste dankbar, dass sie die Geschwister Jamie und Alice auf ihrer Grand Tour durc…

Unser Jubiläum ♥

Bild
Hallo, ihr Lieben <3

Wie wir schon in dem Beitrag über unseren Urlaub erwähnt haben, steht uns direkt eine Feier bevor. Unser einjähriges Blogjubiläum haben wir ja leider ein wenig verschlafen, deshalb wollen wir nun unser 1 1/2 jähriges Blogbestehen zelebrieren. Dazu haben wir aus jedem Quartal ein Buch ausgewählt, das uns nachhaltig in Erinnerung geblieben ist.
Also, hier sind die sechs Bücher, die uns am meisten beeindruckt haben:


Wo wir lesen: Christoph Hein liest im Kloster in Gransee

Bild
Heute lassen wir lesen: Christoph Hein liest Ende August im Rahmen des 2. Kunstsalons im Franziskanerkloster in Gransee aus seinem aktuellen Roman „Trutz“. Wir ergreifen die glückliche Gelegenheit und machen uns von Berlin aus auf den Weg. Damit begeben wir uns auf die Spuren von Theodor Fontane, der in seinen Wanderungen durch die Mark Brandenburg (zwischen 1862 und 1882) folgendes über Gransee geschrieben hat:

„Es ist das alte Lied: erst großes, allgemeines Dunkel, nur hier und da durch ein Steiflicht erhellt; dann Kirchen- und Klösterbau; dann Säkularisierung; dann Schweden und die Pest; dann ein Dutzend Feuersbrünste; dann Beglückung der Stadt durch ein paar Garnison- und Invalidencompagnien, und in der Regel damit zusammenfallen: Benutzung alter Klostermauern zu Schul-, Kasernen- und Gefängniszwecken.“
Fontane legte bei seiner Ankunft in Gransee erst einmal eine kurze Rast in Klagemanns Hôtel ein, „ um mit Hülfe des Wirtes einen guten Trunk und mit Hülfe seiner Gäste die Geschic…

Devi & Ivanov: SCHOCKFROST

Bild
Mein Sommer war arbeitsintensiv und voller unterschiedlichster Bücher. Krimis und Thriller waren auch einige darunter, aber einer stach heraus, vielleicht auch, weil er aus der Schweiz ist. Nein, es hat nichts mit Banken und schwarzen Konten zu tun, sondern mit Fragen, denen wir uns alle in irgendeiner Form einmal stellen. Und es ist ein gut gemachter Thriller, mit der leicht exotischen Note, die die Schweizerische Hochsprache für uns andere Deutschsprachige immer bereithält:

Devi & Ivanov: SCHOCKFROST
Thriller // Unionsverlag // 2017
288 Seiten // 19 Euro // Englische Broschur


Wir sind zurück!

Bild
Hallo Bücherfreunde!

Endlich sind wir aus dem Urlaub zurück! Während der Blogpause haben wir uns nicht nur Gedanken über ein neues Blogdesign (schreibt uns in die Kommentare wie es euch gefällt), sondern auch allgemein ein Brainstorming rund um den Blog gemacht: Wo wollen wir hin? Was gefällt uns gut? Was könnten wir noch verbessern oder optimieren?
Daraus sind viele neue Ideen entstanden, die wir hoffen in nächster Zeit auch umzusetzen.
Doch haben wir in unserem Urlaub nicht nur gearbeitet, denn die Erholung sollte ja im Mittelpunkt stehen. So haben wir uns ein paar schöne Tage am Meer gemacht, haben einen Leuchtturm besucht und einfach mal die Seele baumeln lassen.




Auch wenn wir einige Bücher mitgenommen haben, kamen wir nicht umhin uns in der örtlichen Buchhandlung umzusehen und ein paar neue Schätze zu entdecken. Insgesamt können wir euch vier Neuzugänge vorstellen:

Der Club von Takis Würger - Kein & Aber Verlag
Arthur & George von Julien Barnes - KiWi
Konzert ohne Dic…

David Böhm & Ondrej Buddeus:
Kopf im Kopf

Bild
Hallo, ihr lieben Freunde des Buches!
Ab nächster Woche werden wir für drei Wochen endlich in den Urlaub fahren. Nachdem wir das ganze Jahr noch keine richtigen Ferien hatten, haben wir uns dazu entschlossen, in diesen drei Wochen wirklich alle Tätigkeiten ruhen zu lassen, denen wir sonst so regelmäßig nachkommen. Dazu gehört auch unser Blog. Natürlich werden wir in unserem Urlaub nicht nur die Seele baumeln lassen, sondern auch ganz viel lesen, Fotos für unseren Blog schießen und neue Bücher suchen.
Doch bevor wir uns in unsere dreiwöchige Sommerpause verabschieden, möchten wir euch noch ein Kinderbuch der besonderen Art vorstellen:
Original: Hlava v hlavê (2013)
[Kinderbuch]



Naira Gelaschwili: Ich bin Sie

Bild
Roman
Verbrecher Verlag // 2017 // Übersetzt aus dem Georgischen von Lea Wittek
169 Seiten // 22,00 Euro // Leineneinband

Es ist das Jahr 1959 in Tiflis. Die 12 jährige Nia ist zum ersten Mal verliebt. Der junge Student wohnt in der Wohnung gegenüber, in die Nia von ihrem Fenster aus sehen kann. Also steht sie meistens am Fenster und versucht einen Blick auf ihn zu erhaschen. Ihre schulischen Leistungen nehmen ab, sie zieht sich zurück, kann sich niemanden anvertrauen.
„Liebender heißt auf Arabisch ein vom Wahnsinn Befallener“ und so geht es auch Nia.

Michael Sears: Am Freitag Schwarz

Bild
Kriminalroman // Original: Black Fridays // 2012 
Deutscher Taschenbuch Verlag // 2012 // ins Deutsche von Susanne Wallbaum
432 Seiten // 9,95 Euro


Nachdem Jason Stafford zwei Jahre lang wegen unlauterer Finanztransaktionen im Gefängnis saß, steht der Börsenmakler vor den Trümmern seines Lebens - privat so wie geschäftlich. Auf einen erneuten Job an der Wall-Street kann er nur Träumen, doch erhält er   von einem alten Bekannten ein ungewöhnliches Angebot: 
Die Börsenaufsicht interessiert sich für die Trade Reports eines jungen Traders, der bei einem vermeintlichen Bootsunfall verunglückt sein soll. Jason soll sich mithilfe eines Assistenten die Aufzeichnungen des Verstorbenen ansehen und wohlmögliche Unstimmigkeiten zu erkennen. Stafford ist seit seines Gefängnisaufenthalts finanziell geschwächt und hinzu kommen die hohen Kosten für die Ausbildung und Pflege seines autistischen Sohnes, weshalb er das Angebot dankend annimmt. 

Jason stößt auf einige mysteriöse Transaktionen mit Arrowhead - …

Giwi Margwelaschwili: Die Medea von Kolchis in Kolchos

Bild
Roman Verbrecher Verlag // 2017
168 Seiten // 20 Euro // Hardcover


Im Schwarzen Meer bei Pizunda, dem antiken Kolchos, ragt eine riesenhafte Skulptur aus dem Meer. Es ist die Medea von Kolchis, die dem untreuen wegsegelnden Janson nachweint und dann in ihrer maßlosen Wut ihre beiden kleinen Söhne ermordet. Aber die Aufmerksamkeit des Lesers richtet sich erst in zweiter Linie auf die Riesin, da sie von einem vielarmigen Staubsauger, dem Polyp Polymat umflogen wird. Erzählt wird die Geschichte von einem künstlichen Leser, den der reale Autor Wakusch sich auch ausgedacht hat. Und wieder einmal nimmt uns der deutsch-georgische Autor Giwi Margwelaschwili in seine fabelhafte Buchwelt mit. In jene Welt also, die wir als Leser bei der Lektüre eines Buches betreten und die ein zentrales Thema im Werk dieses Schriftstellers ausmacht.

Suchtpotenzial: "Die Flüsse von London" - Ben Aaronovitch

Bild
Suchtpotential
Original: Rivers of London (2011)



Hallo ihr Lieben,
mit „Die Flüsse von London“ von Ben Aaronovitch wollen wir heute die neue Kategorie Suchtpotenzial eröffnen. Hier schreiben wir über Bücher und Autoren, die uns so gut gefallen, dass wir dringend auf eine Fortsetzung hoffen, damit wir sie weiter "suchten" können ☺

Rüdiger Kaldewey: Menschen in der Renaissance. Sieben Portraits aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Kultur

Bild
In sieben Portraits außergewöhnlicher Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur führt uns Volker Kaldewey durch die italienische Renaissance. Was zuerst wie ein Sachbuch und ein wenig trocken klingt, entpuppt sich als spannende und sehr informative Lektüre über ein Zeitalter, eine Lebenseinstellung und die Bedeutung von Macht, Einfluss und Liebe in unruhigen Zeiten.

Dr. med. Ulrich Strunz: das strunz low carb kochbuch

Bild
Ulrich Strunz ist zuerst mit Forever young und Ernährungsbüchern bekannt geworden. In das strunz low carb kochbuch hat er sich diesmal der Low Carb Methode für ein langes Leben und eine gesunde Gewichtsabnahme verschrieben. Es geht um größere Vitalität und größeres Wohlbefinden mit genetisch korrektem Essen: „Tanken Sie Eiweiße, setzen Sie auf essentielle Fette, achten Sie auf Vitalstoffe – und verzichten Sie ganz und wie nebenbei auf ermündende und energieraubende Kohlenhydrate“.

Sylvain Prudhomme: Ein Lied für Dulce

Bild
Original: Le Grands (2014)


Couto, oder auch Lunguuu, wie ihn seine Freunde begeistert von seinen genialen Gitarrensolo riefen, ist ein stolzer, starker, mittlerweile 58 jähriger, Mann. Schon als 18 jähriger kämpfte er als Guerillakämpfer in der Befreiungsarmee in Guinea Bissau im Dschungel gegen die Portugiesen. Ihr Anführer war Gomes, der Besessene, der Irre: „Der genialste Militärführer, den das Land hervorgebracht hatte, sagten die Leute, aber auch der gefährlichste“.

Nach den Jahren im Dschungel gab es für Couto dann nur noch die Musik. Mit seinen Freunden spielte er überall und immer. Anfangs gegen Essen und Trinken, später füllten sie ganze Stadien mit ihrer Band Super Mama Djombo. Doch ihre besten Jahren begannen als Dulce, die junge Sängerin dazu kam: „Dulces Stimme rieselte durchs Zimmer, schwebte zwischen den Wänden, kindlich, voller Anmut“.

Lars Ruppel: Die Kuh vom Eis

Bild
Das Erste, was mir zu Gedichten in den Sinn kommt, sind Goethe und Schiller. Schon in der Grundschule musste man immer wieder im Deutschunterricht Gedichte auswendig lernen und vor der gesamten Klasse vortragen. Danach durften sich Mitschüler melden und eine Bewertung abgeben. Die eigenen Freunde wurden - unabhängig von ihrer tatsächlichen Leistung und Textsicherheit - in den Himmel gelobt, während man sich bei eher ungeliebten Mitschülern vornehm zurückhielt.
Einigen viel das Auswendiglernen leicht, für Andere war das Ganze eine Folter. Wie auch sonst musste meine Mutter sich stundenlang mit mir hinsetzen und unzählige Verse auswendig lernen.
An mein erstes Gedicht kann ich mich nicht mehr erinnern, doch John Maynard von Fontane oder der Osterspaziergang aus Faust I sind mir im Gedächtnis geblieben.
In der Oberschule ging es dann eher sekundär um das Auswendiglernen, sondern viel mehr um die Analyse, die Stilmittel oder das Metrum.

Als ich auf "Die Kuh vom Eis" von Lars Ru…

Wo wir lesen: Ein langes Wochenende in Warnemünde

Bild
Wir haben ein langes Wochenende in Warnemünde verbracht und dabei unheimlich viel erlebt. Tolle lange Spaziergänge am Strand und ein schöne Schifffahrt durch den Hafen, in dem es Recht ruhig zuging. Wir haben für euch diese zwei tollen Bilder geschossen, auf denen man einen Frachter beim Entladen und ein großes Schiff auf ihrer Suche nach der Einfahrt in den Hafen sehen kann.




Im Yachthafen Hohe Düne an der Ostmole der Warnow haben wir die Seehund-Forschungsanlage besucht. Eine große Netztasche umgibt das 60 mal 30 Meter große Gehege. Für das Forschungszentrum ist ein ehemaliges Flussfahrgastschiff umgebaut worden. Auf dem Sonnendeck kann man Tieren zuschauen, wenn sie faulenzen und schlafen, aber auch wenn die Forscher sie mit Geräten und Installationen beschäftigen. Näheres dazu könnt ihr auf der Internetseite des Robben-Forschungszentrums erfahren://www.ostsee.de/warnemuende/robben-forschungszentrum.html.

Wir haben nicht nur den Seehunden zugeschaut und faul in den Sesseln gedöst…

Daniela Schenk: Knarrenfrauen. Ein Fall für die unwiderstehliche April Pallas

Bild
April Pallas ist wohl alles andere als eine normale Detektivin. Der Frauen-Magnet springt von einer Affäre in die nächste und entlockt so manch einer Verdächtigen ein paar Informationen heraus. Dass sie zuvor nur mit Ehebruch, der Suche von ausgerissenen Jugendlichen und Senioren aus dem Seniorenheim beauftragt wurde, weiß Herr Montiross jedoch nicht, als er sie mit Empfehlung seiner Mutter (die in besagter Seniorenresidenz lebt) aufsucht.

Das Leben ist zu bunt für graue Tage - Sophie Bassignac

Bild
Original: Comédie musicale (2015)
[Roman]


Ein sehr schönes Cover und ein toller Titel, leider führt er ein bisschen in die Irre. Sowohl der französische Originaltitel wie auch der deutsche. Ich dachte an eine vielleicht etwas verworrene französische Liebesgeschichte, aber „Das Leben ist zu bunt für graue Tage“ ist viel tiefsinniger.

Elizabeth Rudnick: Beauty and the Beast

Bild
[Kinderbuch]


Ich bin ein wahrer Disneyfan! Die Verfilmungen, Bücher und Hörspiele von Disney haben meine Schwester und mich durch unsere Kindheit begleitet und faszinieren mich auch jetzt immer noch. So konnten wir es uns nicht nehmen lassen, anlässlich des Abiturs meiner Schwester ein Wochenende ins Disneyland Paris zu fahren. Es war eine unglaublich magische Zeit dort und ich möchte unbedingt nochmals das Disneyland besuchen!
Nach Das Dschungelbuch und Cinderella erschien diesen Frühling auch die Neuinszenierung von Die Schöne und das Biest in den Kinos. Die Schöne und das Biest ist mein absolutes Lieblingsmärchen von Disney, sodass meine Schwester und ich den Film direkt gesehen haben. Als ich zuletzt im Dussmann in der englischen Bücherabteilung auf die Romanfassung stieß, musste ich mir diese einfach kaufen. Also, seid ihr heute bei dem ehrwürdigen Moment dabei, wo ich mein erstes englische Buch vorstelle: Beauty and the Beast.

Vincent Klink: Ein Bauch spaziert durch Paris

Bild
Ein Bauch spaziert durch Paris und es ist nicht irgendein Bauch, sondern der von dem von uns schon lange verehrten Vincent Klink. Vincent Klink ist „Hobby“-Musiker auf der Basstrompete und spielte schon mit Jan Brönner zusammen, „Hobby“-Autor und schrieb mit Wiglaf Droste und Nikolaus Heidelbach wunderbare humorvolle Bücher zu den Themen „Wein“, Wurst“ oder auch „Weihnachten“ im List Verlag, sowie den leider mittlerweile eingestellten „Häuptling Eigener Herd. Wir schnallen den Gürtel weiter“, indem ein Autorenteam lustiges, ironisches, respektloses, sinnvolles oder kulinarisches zu wechselnden Themen schreibt.
Vor allem aber ist Vincent Klink Koch und Besitzer des Restaurant Wielandshöhe in Stuttgart. Und auch mit dieser wundervollen Eigenschaft ist er Vielen bekannt, nicht zuletzt durch seine Fernsehauftritte im Morgenmagazin und leckeren Kochbücher. Und in diesem Buch durchstreift der Meisterkoch Paris auf einer kulinarischen Entdeckungsreise.

Rote Grütze mit Schuss - Krischan Koch

Bild
[Küsten-Krimi]

Der Ort Fredenbüll in Nordfriesland hat drei Deiche, 176 Einwohner, 600 Schafe und Amrum ist nicht weit. Polizeiobermeister Thies Detlefsen befürchtet, dass die Polizeiwache mangels Kriminalität bald vom Kieler Innenministerium zugemacht wird und sein Posten nach Kiel verlegt wird. Also macht er aus jeder Fliege einen Elefanten und so wird "hinter jedem toten Schaf ein militanter Ökoaktivist und hinter jedem Falschparker mit fremden Kennzeichen ein potentieller Selbstmordattentäter" vermutet.


Kamy Wicoff: Einen Wunsch frei

Bild
Original: Wishful Thinking


Wer wünscht sich das nicht, seit die ehrgeizige Hermine bei Harry Potter ein besonderes Stundenglas bekam, damit sie die Zeit überlisten und an zwei Schulstunden zugleich teilnehmen konnte?
Die völlig überarbeitete Jennifer Sharpe erhält ein ähnliches Geschenk und sie hat es bitter nötig. Alleinerziehend mit zwei jungen Söhnen, der geschiedene Ehemann ist am Alltagsleben seiner Kinder eher uninteressiert.

Clementine Skorpil: Langer Marsch

Bild
Liebe Bücherfreaks!

In den letzten Wochen konnte ich das erste Mal seit vielen Jahren völlig unkontrolliert Bücher nach Lust und Laune auswählen, weil ich das Unterrichten von vergleichender Literaturwissenschaft und kreativem Schreiben an Universitäten fast aufgegeben habe. Ja, ich lese Essays, die etwas mit dem Thema meines neuen Romans zu tun haben, aber ich lese querfeldein aus fast allen Genrebereichen – und ich finde das großartig.
Über einige dieser Bücher möchte ich plaudern, weil sie aus dem Mainstream herausragen und vielleicht andere InteressentInnen finden.
Hier ist zuallererst ein spezieller Krimi aus Österreich, der allerdings ganz weit weg, in China spielt.


Heute dem Leben auf der Spur - Heidi Julaventis

Bild
The Folded Clock 2015


Heute stellte ich fest, dass ich Heidi Julavits schon von dem Buch „Women in Clothes“ kenne, ohne zu wissen, dass sie Mitherausgeberin ist. Ich hatte einen Artikel über das Buch und Lena Dunham von Girls gelesen und war neugierig geworden. Es ist ein erstaunliches Buch, indem Frauen erzählen, warum sie Tragen, was sie Tragen und was ihnen Mode bedeutet. Und hier ist auch der Bezug zum „Selbst“, der in Heidi Julavits Buch „Heute Dem Leben auf der Spur“ eine große Rolle spielt.
Eula Biss, die die amerikanische Originalausgabe „The Folded Clock“ 2015 in der New York Times besprochen hat, schreibt über das Selbst: „Whether or not the self is real or an illusion, made or found, we do know that the self we encounter in a book, even if that book is a diary, is a made thing“.


J.K.Rowling: Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Bild
Original: Harry Potter and the Chamber of Secrets (1998)


Es sind Sommerferien und Harry erwartet sehnsüchtig das neue Schuljahr. Sein Weg zurück nach Hogwarts gestaltet sich jedoch schwieriger als erwartet: Nachdem ein Hauself Namens Dobby vor einer Rückkehr in die Zaubererschule warnt und den Zorn der Dursleys auf Harry zieht, sperrt Vernon Dursley seinen Neffen in sein Zimmer ein. Doch in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von den Zwillingen Fred und George und seinem Freund Ron Weasley kann er aus dem Ligusterweg gerettet werden. Auch der Einkauf in der Winkelgasse läuft nicht reibungslos ab.
Als am 1. September der Zugang zum Gleis 9 3/4 für Harry und Ron verschlossen bleibt, folgen sie auf einer turbulenten Reise mit dem fliegenden Auto von Mr Weasley dem Hogwartsexpress, bis sie mit einer holprigen Landung doch noch die Ländereien Hogwarts erreichen.


Antoine Laurain: Das Bild aus meinem Traum

Bild
Original: Ailleurs si j`y suis
[Roman]


Von seinem exzentrischen Onkel hat Pierre-Francois Chaumonts die Liebe für alte Dinge gelernt. Schon als Schüler geht er am liebsten auf Flohmärkte und Auktionen. Kauft und verkauft und behält nur die Dinge, die eine Seele haben. Aber anstatt seine Leidenschaft zum Beruf zu machen, studiert er Jura und wird Rechtsanwalt. Heiratet die Frau, die sein Partner ihm vorstellt und führt eine unglückliche Ehe. Charlotte und Pierre haben keine Gemeinsamkeiten, Charlotte missbilligt seine Sammelleidenschaft sogar und verbannt sie ins Arbeitszimmer. Es kommt zum totalen Bruch als Pierre das Portrait eines Mannes aus dem 18. Jahrhundert ersteigert, das ihm verblüffend ähnlich sieht:

Landpartie mit Matthes & Seitz

Bild
Hallo, ihr Lieben!

Lange haben wir darüber nachgedacht wie wir unsere Monatsrückblicke gestalten sollen. Monatlich unsere gelesen Bücher und Neuzugänge vorzustellen war für uns ein wenig zu eintönig und wenn wir ehrlich sind war auch keiner von uns wirklich hinterher, diese Monatsrückblicke monatlich zu schreiben, weshalb wir sie immer wieder vergessen haben. Als wir dann einen "Monatsrückblick der anderen Art" über zwei Krimievents im Januar gepostet haben, kam für uns ein klassischer Monatsrückblick nicht mehr in Frage. Viel mehr haben wir uns entschieden euch ein Mal im Monat darüber zu informieren, wenn wir ein tolles Event rund ums Buch besucht haben. Also möchten wir euch nun unser Buchevent des Monats Mai präsentieren:
Landpartie mit Matthes & Seitz


Armin Zöggeler: Mein Leben im Eiskanal - Simone Battaggia

Bild
Original: Ghiaccio, acciaio, anima. La mia vita racconta a Simone Battaggia (2015)
[Biografie]

Als ich meinem Onkel im Urlaub erzählte, dass ich zuhause ein Buch hätte, dass eine Biografie über den italienischen Rennrodler Armin Zöggeler sei, war er sofort begeistert. Wie es sich als absoluter Tirol-Fan gehört, kannte er ihn natürlich und wollte sich das Buch direkt ausleihen.
Ich hatte bislang nur wenig von Armin Zöggeler gehört und die Seite im Katalog eher aus einer Eingebung eingeknickt. Doch mein Onkel hatte mich neugierig gemacht, so dass ich gespannt das Buch in die Hand nahm. Das Hardcover ist mit dem Porträt vom Rennrodler im Helm sehr eindrucksvoll dargestellt, Irgendwie sprang diese Motivation und Kampflust aus seinen Augen direkt auf mich über. Doch nun mehr zum Inhalt.